|Home |Vorstand |Impressum |FAQ
FAQ

FAQ - Frequently Ask Questions

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um die Genossenschaft.

 

Genossenschaft

Was ist eine Genossenschaft?

Welche Vorteile bietet die Genossenschaft?

Was ist ein Geschäftsanteil?

Wie werde ich Mitglied?

Kann jeder Mitglied werden?

Welche Risiken gibt es?

Welche Rechte hat ein Mitglied?

Welche Pflichten hat ein Mitglied?

Wer prüft die Arbeit des Vorstand?

 

Wald-Säge Fuchstal

Gibt es eine Mindestbeteiligung?

Ist die Höhe der Beteiligung begrenzt?

Welches Geschäftsvolumen hat die WSF?

Wieviel Geschäftsanteile besitzt die WSF?

Wieviel Mitglieder hat die Wald-Säge Fuchstal?

Werden die Jahresabschlüsse und Prüfberichte veröffentlicht?

 

Dividende

Wie hoch ist die Dividende?

Wann wird die Dividende ausbezahlt?

Wie wird die Dividende berechnet?

Unterliegt die Dividende der Abgeltungssteuer?

Warum wird weniger Geld ausbezahlt als Dividende beschlossen wurde?

 

 

Was ist eine Genossenschaft?

Die eingetragene Genossenschaft stellt eine Rechtsform dar, deren rechtliche Grundlage das Genossenschaftsgesetz ist. Dieses wurde bereits 1889 erlassen, aber im Laufe der Zeit umfassend geändert und angepasst. Im Jahr 2006 wurde das Gesetz noch einmal einer grundlegenden Reform, insbesondere in Hinblick auf eine Entbürokratisierung, unterzogen.

Zweck der Genossenschaft ist die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen oder kulturellen Belange ihrer Mitglieder. Leitprinzipien der Genossenschaften sind Selbstverantwortung, Subsidiarität und Solidarität. Zur Erreichung ihrer Ziele erfordert die Genossenschaft gemeinsames wirtschaftliches Handeln ihrer Mitglieder. So steht eine Genossenschaft für Gemeinschaft, demokratische Struktur, Sicherheit und Stabilität.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Homepage des Genossenschaftsverbands Bayern

 

TOP

 

Welche Vorteile bietet die Genossenschaft?

Die Genossenschaft als Rechtsform geniesst zahlreiche Vorteile. Im Gegensatz zu anderen Rechtsformen benötigt die Genossenschaft kein Mindestkapital. Die Haftung der Mitglieder kann auf ihre Geschäftsanteile begrenzt werden, somit ist das Risiko überschaubar. Eine Genossenschaft kann man ohne bedeutenden bürokratischen Aufwand gründen. Genauso sind Eigentümerveränderungen (Beitritt, Übertragung und Kündigung) ohne notariellen Vertrag möglich. Die Geschäftsanteile können jederzeit gekündigt werden und müssen nicht wie bei anderen Rechtsformen verkauft werden.

Die Genossenschaft wird demokratisch geführt. D.h. jedes Mitglied hat unabhängig vom eingesetzten Kapital gleiches Stimmrecht. Dadurch bietet die Genossenschaft auch Schutz vor feindlichen Übernahmen oder einseitige Manipulation einzelner Investoren.

 

TOP

 

Was ist ein Geschäftsanteil?

Der Geschäftsanteil entspricht dem Anteil eines Mitglieds am Stammkapital der Genossenschaft. Die Wertigkeit legt die Mitgliederversammlung bzw. Vertreterversammlung fest.

 

TOP

 

Wie werde ich Mitglied?

Die Mitgliedschaft wird mittels Link>>Beteiligungserklärung beantragt. Der Vorstand der Genossenschaft beschließt die Aufnahme, trägt das Mitglied in die Mitgliederliste ein und benachrichtigt das Mitglied über die Aufnahme. Das Mitglied muss nun noch die nach Satzung geschuldete Einzahlung auf die Geschäftsanteile leisten.

 

>>Mitgliedschaft

TOP

 

Kann jeder Mitglied werden?

Ja, die Satzung sieht keine Beschränkung vor. Bei Personen die nicht Waldbesitzer sind muss jedoch zusätzlich zum Vorstand der Aufsichtsrat zustimmen.

 

TOP

 

Welche Risiken gibt es?

Es gibt kein Unternehmen ohne Risiko. Somit beinhaltet auch die Beteiligung bei einer Genossenschaft ein gewisses Risiko. Das Risiko bei einer Genossenschaft beläuft sich einzig und allein auf den Verlust des eingesetzten Kapitals im Falle einer Firmenpleite. Es besteht bei der Wald-Säge Fuchstal eG keine Nachschusspflicht. Hier sieht der Gesetzgeber auch einen besonderen Schutz der Mitglieder vor. Durch jährliche Pflichtprüfungen soll ein externer Prüfer die Finanz-, Ertrags- und Vermögenslage sowie Arbeit von Vorstand und Aufsichtsrat unter die Lupe nehmen und etwaige Fehlentwicklungen über den Prüfbericht den Mitgliedern weitergeben. Die Wirksamkeit dieser Mechanismen verbunden mit dem demokratischen Prinzip einer Genossenschaft zeigt sich in der Stabilität von Genossenschaft gegenüber anderen Unternehmungen. Der Anteil von Genossenschaften an den Firmeninsolvenzen beläuft sich seit mehreren Jahren stabil auf ca. 0,1%.

 

TOP

 

Welche Rechte hat ein Mitglied?

Hier sei auf § 11 der Satzung verwiesen. In Folge ist dieser aufgeführt:

- Jedes Mitglied hat das Recht, nach Maßgabe des Genossenschaftsgesetzes und der Satzung die Leistungen der Genossenschaft in Anspruch zu nehmen und an der Gestaltung der Genossenschaft mitzuwirken. Es hat insbesondere das Recht,

- an der Wahl zur General- oder Vertreterversammlung teilzunehmen und sich im Rahmen der Vorschriften dieser Satzung um das Vertreteramt zu bewerben;

- Als Vertreter in der Vertreterversammlung Auskünfte über Angelegenheiten der Genossenschaft zu verlangen (§ 34);

- Anträge für die Tagesordnung der General- oder Vertreterversammlung einzureichen; hierzu bedarf es der Unterschriften mindestens des zehnten Teils der Vertreter- bzw. der Genossenschaftsmitglieder, höchstens jedoch von 150 Mitgliedern;

- bei Anträgen auf Berufung außerordentlicher General- oder Vertreterversammlungen mitzuwirken; zu solchen Anträgen bedarf es der Unterschriften mindestens des zehnten Teils der Vertreter- bzw. der Genossenschaftsmitglieder, höchstens jedoch von 150 Mitgliedern;

- nach Maßgabe der einschlägigen Bestimmungen und Beschlüsse am Jahresüberschuss und an sonstigen Ausschüttungen teilzunehmen;

- rechtzeitig vor Feststellung des Jahresabschlusses durch die Vertreterversammlung auf seine Kosten eine Abschrift des Jahresabschlusses, des Lageberichts, soweit dieser gesetzlich erforderlich ist einzusehen

- die Niederschrift über die General- oder Vertreterversammlung einzusehen;

- die Mitgliederliste einzusehen.

 

TOP

 

Welche Pflichten hat ein Mitglied?

Hier sei auf § 12 der Satzung verwiesen. In Folge ist dieser aufgeführt:

Jedes Mitglied hat die Pflicht, das Interesse der Genossenschaft zu wahren.

Es hat insbesondere:

a)den Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes, der Satzung und den Beschlüssen der Vertreterversammlung nachzukommen;

b)die Errichtung eines gleichen oder ähnlichen Unternehmens im Geschäftsbezirk der Genossenschaft ohne Einwilligung des Vorstands zu unterlassen; das gleiche gilt auch für die unmittelbare oder mittelbare Beteiligung an einem solchen Unternehmen;

c)die Einzahlungen auf den Geschäftsanteil oder auf weitere Geschäftsanteile gem. § 37 zu leisten;

d)der Genossenschaft jede Änderung seiner Anschrift, Änderungen der Rechtsform sowie der Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse unverzüglich mitzuteilen;

e)bei der Aufnahme ein der Kapitalrücklage (§ 39a) zuzuschreibendes Eintrittsgeld zu zahlen, wenn dies von der Vertreterversammlung festgesetzt wird;

f)Angebotsunterlagen, Preise und Konditionen, Rundschreiben und sonstige Informationen der Genossenschaft gegenüber Außenstehenden streng vertraulich zu behandeln;

 

TOP

 

Wer prüft die Arbeit des Vorstand?

In erster Linie prüft sich die Genossenschaft selbst, in dem die Mitglieder aus eigenen Reihen einen Aufsichtsrat wählen. Dieser überwacht im Auftrag der Mitglieder die Arbeit und Geschäfte der Vorstände.

Zur weiteren Absicherung der Mitglieder sieht der Gesetzgeber eine jährlich stattfindende externe Pflichprüfung vor. Diese wird vom zuständigen Genossenschaftsverband nach Vorgaben des IDW-Institut für Wirtschaftsprüfer durchgeführt.

 

TOP

 

Gibt es eine Mindestbeteiligung?

Zu Beginn war die Mindestbeteiligung bei einem Geschäftsanteil. Ab diesem Geschäftsjahr hat jedoch der Vorstand die Mitgliedsbeteiligung auf mindestens vier Geschäftsanteile zu je EUR 250 also insgesamt EUR 1.000 festgelegt.

 

TOP

 

Ist die Höhe der Beteiligung begrenzt?

Es gibt derzeit noch keine Begrenzung der Beteiligungshöhe.

 

TOP

 

Welches Geschäftsvolumen hat die Wald-Säge Fuchstal?

Die Wald-Säge Fuchstal macht pro Jahr ca. TEUR 400-500 Umsatz. Dazu kommen Finanzanlagen bzw. Investitionsdarlehen in Höhe von ca. TEUR 950.

 

TOP

 

Wieviel Geschäftsanteile besitzt die Wald-Säge Fuchstal?

Die Wald-Säge Fuchstal eG besitzt ca. 3.880 Geschäftsanteile und einem Geschäftsguthaben (Stammkapital) von ca. TEUR 970.

 

TOP

 

Wie viele Mitglieder hat die Wald-Säge Fuchstal?

Der aktuelle Mitgliederstand beläuft sich auf knapp 800 Mitglieder mit durchschnittlich EUR 1.250 Geschäftsguthaben.

 

TOP

 

Werden die Jahresabschlüsse und Prüfberichte veröffentlicht?

Die Jahresabschlüsse werden im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht. Des Weiteren stehen diese auch auf dieser Website zum Download bereit.

 

>>Downloads

TOP

 

Wie hoch ist die Dividende?

Die Höhe der Dividende bestimmt die Mitgliederversammlung jedes Jahr aufs neue. Sie ist abhängig wie gut das Jahresergebnis ausfällt. In den letzten Jahre konnte konstant eine Dividende in Höhe von 4% auf das Geschäftsguthaben ausbezahlt werden.

 

TOP

 

Wann wird die Dividende ausbezahlt?

Da die Dividende erst von der Mitgliederversammlung beschlossen werden muss, findet die Auszahlung ungefähr im April bis Mai des auf das Geschäftsjahr folgenden Jahres statt.

 

TOP

 

Wie wird die Dividende berechnet?

Die Dividende wird nach Satzung erst ab dem Folgejahr der Einzahlung ausbezahlt. Bisher wurde hiervon abweichend in der Mitgliederversammlung beschlossen die Dividende ab dem Folgemonat der Einzahlung zu berechnen. In die Berechnung geht der Monat mit 30 Tagen und das Jahr mit 360 Tagen ein.

 

TOP

 

Unterliegt die Dividende der Abgeltungssteuer?

Die Dividende unterliegt wie die meisten anderen Kapitalerträge der Abgeltungssteuer.

 

TOP

 

Warum wird weniger Geld ausbezahlt als Dividende beschlossen wurde?

Die Dividende unterliegt der Abgeltungssteuer. Diese ist eine sog. Quellensteuer, d.h. die WSF muss von der auszuzahlenden Dividende die Steuer einbehalten und direkt an das Finanzamt abführen.

 

TOP

 

 

Impressum | Copyright 2009 Wald-Säge Fuchstal eG, Alle Rechte vorbehalten | Kontakt